Cavewoman – Sex, Lügen und Fernbedienungen…. – im Deutschen Haus

Datum der Veranstaltung: 21. März 2015 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Cavewoman – Sex, Lügen und Fernbedienungen…. – im Deutschen Haus
5 (100%) 1 vote

1055_200x280(CIS-intern) – Sex, Lügen und Fernbedienungen – In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau – aber immer treffend und zum Brüllen komisch! Eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten die Frauen gar keine Zeit mehr, sich die Haare zu machen. Da trifft es sich, dass Heike die letzten Stunden vor ihrer Trauung nutzt, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben.

Sie glauben, Adam sei der erste Mensch im Paradies gewesen – und Gott ein Mann? Sie meinen, sämtliche blöden Machosprüche schon zu kennen – oder glauben inzwischen sogar selbst, die Fahrt zur Wohnung zähle bereits zum Vorspiel? Stecken Sie vielleicht gerade in einer Partnerschaft?!?

Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Basierend auf Emma Peirsons »Defending the Cavewoman« entwickelte Regisseurin und Bundesfilmpreisträgerin Adriana Altaras zusammen mit der ersten deutschen CAVEWOMAN-Darstellerin Ramona Krönke eine wahre Tour de Force durch den Beziehungsalltag.

Im Jahr 2005 wurde das Stück beim Münchner Tollwood-Festival unter begeistertem Applaus uraufgeführt – inzwischen ist die Gemeinschafts-Produktion der »Golden Gate Berlin Zwei GmbH« und »Oskar Eiriksson Productions« mehr als 1.000 mal in der ganzen Republik gezeigt worden. Über 350.000 Besucher amüsierten sich bisher in mehr als 50 Spielorten über die liebenswert verhuschte Heike, die inzwischen von drei Darstellerinnen gespielt wird.

Damit zählt CAVEWOMAN zu den hierzulande erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und läuft zudem mit großem Erfolg auch in Finnland, Lettland und Südafrika. Im November 2011 feierte die Produktion Premiere in der Schweiz. USA, Island und Österreich sollen folgen.

21. März 2015 ab 20 Uhr
Deutsches Haus Flensburg



Cavewoman


Außerdem:
19. März 2015 Stadthalle, Eckernförde

20. März 2015 Aula der Herderschule, Rendsburg