Café Lichtlos im Nordertor öffnet wieder

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

cafeLichtlos2015(CIS-intern) – Am 14. März 2015 heißt es im Nordertor-Teil der Phänomenta wieder „Licht aus!“. Dann haben Besucher die Gelegenheit, in totaler Dunkelheit bei Kaffee, Tee, Kuchen und kalten Getränken ein wenig in die Welt von blinden und sehbehinderten Menschen einzutauchen. Wir alle verfügen über fünf Sinne. Ein Sinn aber ist wichtiger als alle anderen und macht einen Großteil unserer bewussten Sinneseindrücke aus: Der Sehsinn unserer Augen. Was, wenn dieser ausfällt? Bis zum 26. April 2015 können sich die Café-Gäste einer Antwort auf diese Frage nähern.

Sich auf einen Stuhl setzen ohne dass dieser umfällt, aus einer Tasse trinken ohne etwas zu verschütten, in einen Donut beißen ohne dass Zuckerguss im Gesicht kleben bleibt – alles Selbstverständlichkeiten. Doch was passiert, wenn es wirklich dunkel ist und der Sehsinn nicht mehr zum Einsatz kommen kann? Unerwartete Schwierigkeiten überraschen, ungewohnte Situationen müssen gemeistert werden, die Umgebung wird plötzlich ganz anders wahrgenommen. Die anderen Sinne übernehmen die Aufgabe der Augen. Das ist neu, das ist faszinierend. Im lichtlosen Café gibt es zwar nichts zu sehen, aber eine Menge zu erfahren.

Das Café-Lichtlos-Team freut sich auf zahlreiche Gäste. Geöffnet ist das Café Samstags und Sonntags von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr (ohne Anmeldung) sowie Mittwochs von 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr (bitte mit Anmeldung, tel. 0461-144490). Der Eintritt ist frei. Café Lichtlos wird unterstützt von Flensburger Fleischkontor, LandesFörderzentrum Sehen und Aktivbus Flensburg.

Next Post

Stimmung im Volksbad Flensburg: The Greyhounds

4.5 / 5 ( 2 votes ) (CIS-intern) – Die 1997 gegründete Band „The Greyhounds“ ist die nördlichste Rockabilly/Rock ‘n’ Roll Formation der Republik. Das norddeutsche Quartett spielt die Musik der 50er Jahre unverfälscht mit Kontrabass, alten Gitarren und Röhrenverstärkern bis hin zum authentischen Outfit. Mit ihrer einzigartigen Rockabilly-Show hat […]