BPOL-FL: Vorladung zugestellt – Nach Überprüfung in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Vorladung zugestellt – Nach Überprüfung in Haft
Bewerte bitte diesen Beitrag

Rendsburg (ots) – Heute Morgen wurde im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Bundespolizei wegen Erschleichen von Leistungen eine Vorladung zugestellt. Der Beschuldigte hatte bereits des Öfteren seinen Wohnsitz geändert und eine Streife der Bundespolizei überprüfte nun seinen Wohnsitz in Rendsburg um ihm die Vorladung persönlich zuzustellen. Außerdem hatten die Bundespolizisten noch einen Haftbefehl in der Tasche.

Er wurde auch angetroffen und dieser beiden Haftbefehle verhaftet. Die Staatsanwaltschaft Kiel suchte den 38-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Neumünster eingeliefert. Dort verbüßt er jetzt eine Freiheitsstrafe von mehr als zwei Jahren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.