BPOL-FL: Traktor fährt Bahnschranke ab – 25 Züge mit Verspätung

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Wulfsmoor (ots) – Gestern Nachmittag wurde die Bundespolizei über einen bahnpolizeilichen Sachverhalt auf der Bahnstrecke Hamburg nach Kiel informiert. Es soll zu einem Beinahunfall am Bahnübergang gekommen sein. Als die Streife der Bundespolizei am Ereignis Ort in Wulfsmoor (bei Dauenhof Kreis Steinburg) eintraf, wurde eine abgefahrene Bahnschranke festgestellt. Der Lokführer einer Nordbahn hatte dieses bemerkt und die Bundespolizei alarmiert.

Der Lokführer einer alleinfahrenden Lok war gewarnt worden und kam noch rechtzeitig vor dem Bahnübergang zum stehen, so dass keine Schnellbremsung erfolgte. Das Autokennzeichen wurde abgelesen und an die Streife übergeben.

Eine hinzugerufene Streife der Landespolizei übernahm den Sachverhalt. Der verantwortliche Traktorfahrer, ein 53-Jähriger, konnte auf einem Bauernhof festgestellt werden.

Techniker der Deutschen Bahn reparierten den Schrankenbaum.

Vor Ort waren Beamte der Landes- und Bundespolizei sowie der Notfallmanager der Deutschen Bahn.

Die Bahnstrecke war von 14.38 bis 15.23 Uhr gesperrt. 25 Züge erhielten dadurch Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Nigerianer entwendet Geldbörse bei Bahnreisenden - Bundespolizei stellt Geld sicher

Flensburg (ots) – Freitagabend gegen 19.00 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Diebstahl im Zug informiert. Ein Geschädigte hatte den Verlust seiner Geldbörse bemerkt und eine Personenbeschreibung bei Kieler Bundespolizisten abgegeben. Bei Ankunft des Zuges standen Bundespolizisten schon auf dem Bahnsteig und konnten aufgrund der Personenbeschreibung auch den Tatverdächtigen feststellen. […]