BPOL-FL: Rumänen mit mehr als 160 Zahnpastatuben im Kofferraum kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Rumänen mit mehr als 160 Zahnpastatuben im Kofferraum kontrolliert
Bewerte bitte diesen Beitrag

Hüttener Berge (ots) –

Gestern Abend gegen 19.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Opel Astra mit deutschen Ausfuhrkennzeichen auf dem Autobahnrastplatz Hüttener Berge. Im Fahrzeug saßen drei Männer, die sich mit rumänischen Identitätskarten legitimierten.

Als die Beamten den Kofferraum öffnen ließen, waren sie sehr erstaunt: Dort lagen diverse Nassrasierer, mehr als 160 Zahnpastatuben, Schokolade und Kaffee sowie weitere Kosmetika. Auf Befragen, nach der Herkunft der Waren, gab der 26-jährige rumänische Fahrer an, diese auf einem Flohmarkt in Flensburg gekauft zu haben. Als die Bundespolizisten anboten, dorthin zurück zufahren, waren die Artikel plötzlich vor zwei Tagen gekauft worden. Da keine Belege vorgelegt werden konnten und die Aussagen widersprüchlich waren, wurden die Gegenstände präventiv sichergestellt. Der geschätzte Gesamtwert dürfte bei mehr als 2000,- Euro liegen.

Die drei Rumänen sowie das Fahrzeug mit dem gesamten Kofferrauminhalt wurde an die Landespolizei übergeben. Eine erkennungsdienstliche Behandlung wurde durchgeführt und die Kripo Rendsburg wird jetzt klären, woher die Gegenstände stammen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.