BPOL-FL: Reise eines Tunesiers ohne Bahnfahrkarte endet im Gefängnis

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Reise eines Tunesiers ohne Bahnfahrkarte endet im Gefängnis
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 00.15 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei von einem Zugbegleiter am Flensburger Bahnhof informiert, dass sich ein junger Mann ohne Fahrkarte im Zug befand. Die Beamten überprüften den Mann und stellten fest, dass diverse Fahndungen gegen den 26-jährigen Tunesier bestanden. Unter anderem suchte die Staatsanwaltschaft ihn wegen Diebstahls. Außerdem lag eine Ausweisungs/Abschiebungsverfügung gegen ihn vor.

Er erhielt eine Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen und wurde in die Justizvollzugsanstalt Kiel eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.