BPOL-FL: NMS – Auseinandersetzung am Bahnhof: Gestürzten Mann mit Fuß getreten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: NMS – Auseinandersetzung am Bahnhof: Gestürzten Mann mit Fuß getreten
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünster (ots) – Samstagmorgen gegen 01.30 Uhr wurde die Bundespolizei auf eine Auseinandersetzung auf dem Bahnhofsvorplatz in Neumünster aufmerksam. Die Beamten eilten sofort zum Ereignisort und trafen auf vier Männer.

Es stellte sich heraus, dass zwei Männer offensichtlich in Streit geraten und es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war. Ein 24-Jähriger hatte einem 54-Jährigen mehrfach mit der Faust auf den Kopf geschlagen, sodass dieser zu Boden stürzte. Dort erhielt er jetzt Fußtritte gegen den Kopf.

Zwei Tunesier (29 und 30) schritten couragiert ein, um den am Boden liegenden Mann zu helfen. Jetzt richteten sich die Schläge gegen die beiden Helfer. Auch diese erlitten leichte Verletzungen.

Zusammen mit drei Streifen des 1. Polizeireviers konnte die Situation entschärft werden. Die drei Geschädigten wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Ein Atemalkoholtest bei dem Verursacher ergab einen Promillewert von 2,32. Der 24-Jährige muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.