BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter polnischer “Schwarzfahrer” im Zug unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter polnischer “Schwarzfahrer” im Zug unterwegs
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 23.15 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Kiel gerufen. Der Zugbegleiter hatte einen alkoholisierten und fest schlafenden Fahrgast angetroffen. Da er ihn nicht wach bekam, konnte er somit keine Fahrkartenkontrolle machen.

Da die Bundespolizisten in Neumünster durch einen anderen Einsatz gebunden waren, standen Beamte des 2. Polizeireviers bei Ankunft des Zuges auf dem Bahnsteig. Sie brachten den alkoholisierten Mann zur Dienststelle der Bundespolizei.

Es stellte sich heraus, dass der 21-jährige Pole, der über keinerlei Bargeld verfügte, auch ohne Fahrschein im Zug unterwegs war.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Er muss sich nun wegen “Schwarzfahrens” verantworten

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.