BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter Mann (3,95 Prom) wirft Blumenkübel gegen Einsatzfahrzeug der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 19.00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei zu einem Diebstahl in einem Blumengeschäft im Bahnhof Neumünster gerufen. Offensichtlich hatte ein Mann dort Blumenkübel entwendet. Als die Beamten dort eintrafen, mussten sie feststellen, dass dieser einen dieser Metall-Blumenkübel auf das Dienstfahrzeug der Bundespolizei geworfen hatte. Es entstanden Sachschäden an der Fahrertür und der Scheibe.

Die Beamten stellten den Mann und nahmen ihn mit zur Dienststelle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 3,95! Der 49-Jährige hatte jedoch keine Ausfallerscheinungen.

Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. Ihm wurde jedoch die Weiterfahrt mit dem Fahrrad aufgrund seines hohen Alkoholkonsums untersagt. Das Rad wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: RD - "Trainspotter" auf Bahngleisen löst Polizeieinsatz aus

Rendsburg (ots) – Sonntagnachmittag wurde die Bundespolizei über Personen im Gleis informiert. Offensichtlich sollten sich zwei Jugendliche im Bereich der Rendsburger Schleife (erhöhte Bahngleise in Rendsburg) aufhalten und dort Züge fotografieren. Aufgrund der Lebensgefahr veranlasste die Bundespolizei die Sperrung der Bahnstrecke und fuhr mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatzort. Die […]