BPOL-FL: Mann an den Gleisen gemeldet – Einsatz der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Mann an den Gleisen gemeldet – Einsatz der Bundespolizei
Bewerte bitte diesen Beitrag

Jarplund-Weding (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr wurde die Bundespolizei von einem aufmerksamen Bürger über eine Person an den Bahngleisen auf der Bahnstrecke Flensburg nach Neumünster informiert.

Sofort wurde eine Streife mit Sonderrechten entsandt. Ein Langsamfahrbefehl wurde für die Züge erteilt. Die Beamten konnten auch nach nur fünf Minuten am Einsatzort einen Mann am Bahngleis im Bereich Jarplund-Weding feststellen. Dieser ging dort mit seinem Hund spazieren und interessiere sich für Züge, sagt er bei der Befragung.

Der 65-Jährige wurde über den lebensgefährlichen Aufenthalt im Gleisbereich aufgeklärt. Der Bahnverkehr wurde durch die polizeilichen Maßnahmen nicht beeinträchtigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.