BPOL-FL: Lärmschutzwand besprüht – Bundespolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Freitagmorgen stellte eine Streife der Bundespolizei an der Lärmschutzwand an der Wrangelpromenade in Elmshorn auf einer Länge von 700m Sachbeschädigungen in Form von Graffiti fest. Verursacher konnten vor Ort nicht angetroffen werden, jedoch fanden die Bundespolizisten insgesamt 10 Spraydosen. Diese wurden sichergestellt und werden spurentechnisch untersucht.

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen oder Hinweisgeber, die verdächtige Personen an dieser Lärmschutzwand an der Wrangelpromenade in Elmshorn gesehen haben. Diese Verunreinigung dürfte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag erfolgt sein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461/ 31 32 – 202 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

FLENSBURG SINGT SINATRA EIN VOLLER ERFOLG

(CIS-intern) – Über 1300 Gäste besuchten die beiden Veranstaltu ngen am 17. und 18.11. im Audi Zentrum Flensburg. Wenige Sekunden nachdem die Show mit dem Opener „Me And My Shadow“ eröffnet wurde, war schnell klar, warum die beiden Vorstellungen schon Monate vorher komplett ausverkauft waren: So etwas hatte Flensburg zuvor […]
Foto: Holger Widera / visuellverstehen