BPOL-FL: Kundgebung in NMS: Bundespolizei überwachte An- und Abreise mit Bahn

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Kundgebung in NMS: Bundespolizei überwachte An- und Abreise mit Bahn
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünnster (ots) – Aufgrund einer Kundgebung am 22.10.2016 in Neumünster hatte sich auch die Bundespolizei auf diesen Einsatz vorbereitet.

Bei der Anreise wurden Versammlungsteilnehmer bereits von Unterwegsbahnhöfen durch Bundespolizisten in Richtung Neumünster begleitet.

Ein Hubschrauber der Bundespolizei war im Einsatz und beobachtete die relevanten Bahnstrecken.

Die Zusammenarbeit mit der Landespolizei erfolgte sehr gut abgestimmt und professionell. Die Abreise der Versammlungsteilnehmer verlief reibungslos.

An dem Einsatz waren mehr als 180 Beamte der Bundespolizei beteiligt. Der Polizeiführer der Bundespolizei zeigte sich zufrieden mit dem Einsatzverlauf.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.