BPOL-FL: Kontrolle: Französisches Fahrzeug nicht versichert; gesuchter Rumäne mit Haftbefehl gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Kontrolle: Französisches Fahrzeug nicht versichert; gesuchter Rumäne mit Haftbefehl gesucht
Bewerte bitte diesen Beitrag

Ellund (ots) – Gestern Nachmittag wurde ein VW Passat mit französischen Kennzeichen auf der BAB 7 in Ellund durch Bundespolizisten kontrolliert. Die vier Insassen fahndungsmäßig überprüft und es stellte sich heraus, dass der Beifahrer mit Haftbefehl gesucht wurde.

Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Betruges. Da er nicht über ausreichende Barmittel verfügte, wäre er in die JVA Flensburg eingeliefert worden. Es konnte jedoch mittels Dolmetscher ein Verwandter ermittelt werden, der die Geldstrafe in Höhe von 373, 50 Euro für ihn zahlte. So konnte der 23-Jährige die Reise fortsetzen.

Dies war mit dem Auto nicht möglich. Es stellte sich heraus, dass für den Passat kein Versicherungsschutz bestand. Der 22-jährige Landsmann erhielt eine Strafanzeige als Fahrer, das Fahrzeug blieb stehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.