BPOL-FL: Junger Mann mit Fahrtausschluss nicht einverstanden – Bundespolizisten beschimpft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Junger Mann mit Fahrtausschluss nicht einverstanden – Bundespolizisten beschimpft
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Freitagabend wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Flensburger Bahnhof gerufen. Ein junger Mann wollte mit dem Zug nach Kopenhagen, hatte aber keine Fahrkarte dabei.

Bei der Personalienfeststellung wurde der 22-Jährige zunehmend aggressiver und beleidigte die Bundespolizisten sogar. Die Zugbegleiterin schloss ihn von der Zugfahrt aus. Gegen ihn lag außerdem eine Aufenthaltsermittlung vor.

Auf eine Anzeige wegen Beleidigung verzichteten die Beamten; der junge Mann erhielt einen Platzverweis für den Bahnhof.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.