BPOL-FL: Hüsby – Führerschein entzogen; griechischer Führerschein gefälscht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Hüsby – Führerschein entzogen; griechischer Führerschein gefälscht
Bewerte bitte diesen Beitrag

Hüsby BAB 7 (ots) – Freitagnachmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Autobahnparkplatz Hüsby einen VW Golf mit drei Insassen. Der Fahrer händigte auf Verlangen einen griechischen Führerschein aus. Bei der fahndunsgmäßigen Überprüfung stellten die Beamten dann fest, dass dem 29-Jährigen seine deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde. Auch bei Inaugenscheinnahme des griechischen Dokumentes fiel den Bundespolizisten auf, dass dieser gefälscht war.

Die Beamten stellten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer fest. In der Seitenablage steckte eine Flasche Bier, die er während der Fahrt getrunken hatte.

Eine hinzugerufene Streife des Polizeiautobahn- und Bezirkreviers stellte jedoch nur 0,17 Promille bei dem 29-Jährigen fest.

Er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.