BPOL-FL: Hilfeleistung und Platzverweis

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Hilfeleistung und Platzverweis
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag stellten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Neumünster zwei Personen fest, die im Bahnhofstunnel Gegenstände auf einer Decke ausbreiteten, und diese zum Verkauf anboten. Die Beiden hatten augenscheinlich keine Reiseabsichten und versperrten den Durchgang.

Nach Personenüberprüfung, es handelte sich um eine 31-jährige Frau und einen 36-jährigen Mann, wurden sie aufgefordert ihre Sachen zu entfernen und erhielten einen Platzverweis.

Heute Morgen gegen 02.00 Uhr stellten Beamte der Bundespolizei im Eingangsbereich des Bahnhofes einen hilflosen Mann fest, der sich augenscheinlich nicht wohl fühlte.

Die Beamten leisteten Hilfe und verständigten einen Rettungswagen. Der 56-Jährige wurden ins Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.