BPOL-FL: Galloway-Rinder an den Gleisen sorgen für Polizeieinsatz

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Gammelby (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg – Kiel gerufen. Es waren durch eine Autofahrerin Rinder an den Bahngleisen gemeldet worden. Es wurde ein Langsamfahrbefehl für die Züge erteilt.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte in dem Streckenabschnitt bei Gammelby (Kreis Rendsburg-Eckernförde)zwar keine Tiere mehr festgestellt werden, jedoch waren Hufspuren an den Gleisen erkennbar. Der Tierhalter wurde angetroffen, als er vier Galloway-Rinder zurück auf die Weide trieb.

Drei Züge waren durch den Langsamfahrbefehl betroffen. Der 46-jährige Tierhalter muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Nach Raubüberfall in der Marienstraße Zeugen gesucht

Flensburg (ots) – Montagabend (13.11.17), gegen 19.45 Uhr, wurde eine 27-Jährige in der Marienstraße das Opfer eines Raubüberfalls. Als Zeugen werden drei junge Männer gesucht, die der Frau anschließend behilflich waren. Die junge Frau ging zu Fuß die Marienstraße hoch, als ein fremder Mann, der ihr offensichtlich gefolgt war, sich […]