BPOL-FL: Fußgänger missachtet Rotlicht am Bahnübergang um Zug zu erwischen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Fußgänger missachtet Rotlicht am Bahnübergang um Zug zu erwischen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Tarp (ots) – Samstagnachmittag stand ein Regionalzug von Neumünster in Richtung Flensburg im Bahnhof Tarp. Die Bahnschranken waren unten, das Rotlicht leuchtete.

Ein Fußgänger missachtete dieses und lief über den geschlossenen Bahnübergang. Der Lokführer beobachtete ihn dabei und gab sogar einen Achtungspfiff ab. Dieses störte den Mann allerdings nicht und er stieg in den Zug nach Flensburg.

Der Zugbegleiter rief die Bundespolizei, die bei Ankunft im Flensburger Bahnhof schon auf dem Bahnsteig stand.

Der 18-Jährige wurde auf sein Fehlverhalten am Bahnübergang in Tarp hingewiesen. Er gab den Verstoß zu und gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet (bis zu 350,- Euro Geldstrafe).

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.