BPOL-FL: Frau mit Hund geht über Bahngleise – Bundespolizisten schreiten ein

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Frau mit Hund geht über Bahngleise – Bundespolizisten schreiten ein
Bewerte bitte diesen Beitrag

Weddingstedt (ots) – Samstagabend gegen 19.00 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei in Weddingstedt bei Heide (Kreis Dithmarschen) auf eine Frau aufmerksam, die mit ihrem Hund die zweigleisige Bahnstrecke überquerte.

Glücklicherweise kam gerade kein Zug. Die Beamten schritten sofort ein und stellten die Frau zur Rede. Nach Identitätsfststellung, es handelte sich um eine 47-jährige Frau, belehrten die Bundespolizisten sie über die Lebensgefahr in die sie sich begeben hatte. Sie wusste auch, dass es verboten sei die Bahngleise an dieser Stelle zu überschreiten. Da ihr Hund aber schwächelte, nahm sie die Abkürzung über die Bahngleise. Während des Gespräches fuhr ein Regionalzug durch.

Die Frau erhielt eine Anzeige.

Erst Anfang Juli musste die Bundespolizei eine Frau mit zwei Hunden stoppen, die an der gleichen Stelle die Bahngleise überquerte. Sie erhielt ebenfalls eine Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.