BPOL-FL: Flaschen und Betonteile ins Gleis gelegt – Polizeieinsatz und Zugverspätungen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Flaschen und Betonteile ins Gleis gelegt – Polizeieinsatz und Zugverspätungen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Westerhorn/Dauenhof (ots) – Samstagabend gegen 21.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Neumünster -Elmshorn gerufen. Im Bereich Dauenhof/Westerhorn hatte ein Lokführer einen Schlag verspürt und den Zug gestoppt.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte vor Ort diverse Glasflaschen und überfahrende Betonreste feststellen.

In unmittelbarer Nähe des Bahnhaltepunktes stellten die Bundespolizisten drei Jugendliche fest. Sie wurden zu dem Vorfall befragt, stritten jedoch ab die Gegenstände auf die Gleise gelegt zu haben.

Die drei Jungen im Alter von 15 bis 17 Jahren wurden an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Durch die Streckensperrung und den Polizeieinsatz erhielten fünf Züge Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.