BPOL-FL: FL – Jugendliche ohne Fahrschein im Zug, Bei Erkennen Bundespolizei Flucht über Gleise

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeifl2-365x180-2
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 09.45 Uhr bat ein Zugbegleiter im Zug von Neumünster nach Flensburg um polizeiliche Unterstützung. Vier Jugendliche waren ohne Fahrschein angetroffen worden und es galt die Personalien festzustellen.

Bei Ankunft des Zuges standen Bundespolizisten auf dem Bahnsteig. Als die vier Jugendlichen die Polizei erkannten, flüchteten sie über die Bahngleise und warfen ihr Gepäck weg.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen der Bundespolizei führte auch zum Erfolg. Die vier Personen konnten gestellt werden und wurden mit zur Dienststelle genommen.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei den Personen um Jugendliche aus Marokko und Algerien im Alter von 14-17 Jahren handelte. Sie waren zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben. Einer hatte eine geringe Menge Rauschgift bei sich.

Sie müssen sich nun wegen Erschleichen von Leistungen und unerlaubtem Betreten der Bahnanlagen verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.