BPOL-FL: Fahrerwechsel wegen mangelndem Führerschein

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Fahrerwechsel wegen mangelndem Führerschein
Bewerte bitte diesen Beitrag

Arenholz (ots) – Freitagnachmittag bemerkte eine Streife der Bundespolizei einen Mercedes mit fünf Insassen auf der Autobahn bei Arenholz. Bei Erkennen des Streifenwagens hielt der Fahrer auf dem Standstreifen und wechselte auf den Beifahrersitz.

Die Bundespolizisten führten eine Kontrolle durch und stellten fest, dass es sich um serbische und bulgarische Männer und Frauen handelte. Der jetzige Beifahrer, der zuvor gefahren war, gab an, seinen serbischen Führerschein in Hamburg vergessen zu haben.

Die Ermittlungen der Bundespolizisten ergaben jedoch, dass der 53-jährige Serbe seit mehr als einem Jahr in Deutschland ist und seinen Führerschein hätte umschreiben müssen.

Er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Da der Mann beim Aussteigen stark wankte, bestand der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss. Eine hingerufenen Streife des Polizei- Autobahnbezirksreviers übernahm den Sachverhalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.