BPOL-FL: Fahrausweisautomaten im Bahnhof Jübek aufgebrochen – Bundespolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Fahrausweisautomaten im Bahnhof Jübek aufgebrochen – Bundespolizei sucht Zeugen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Jübek (ots) – Durch massive Gewalteinwirkung versuchten unbekannte Täter in der Nacht zu heute den Fahrausweisautomat der Deutschen Bahn im Bahnhof Jübek aufzubrechen. Die Täter wurden jedoch offensichtlich gestört und von einem Zeugen gesehen, der sofort die Bundespolizei alarmierte. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung mit drei Streifenwagen der Landes- und zwei der Bundespolizei bleib jedoch erfolglos. Es wurde Tatwerkzeug gefunden.

Die Bundespolizei ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls und Sachbeschädigung.

In diesem Zusammenhang bittet die Bundespolizei um Hinweise, die Anwohner oder andere Zeugen, in der Nacht vom 22.04. auf den 23.04.2015 in der Zeit von 01.00 bis 04.00 Uhr im Bereich des Jübeker Bahnhofes oder der angrenzenden Umgebung gemacht haben. Es wird nach drei Männern gefahndet. Einer soll 1,80cm groß sein und eine auffällige rote Mütze getragen haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461 / 31 32 – 202 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.