BPOL-FL: Entlaufenes Pferd von Zug erfasst

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Entlaufenes Pferd von Zug erfasst
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Neumünster – Flensburg gerufen. Es war eine Zugkollision mit einem Tier gemeldet worden.

Als die Bundespolizisten an der Unfallstelle eintrafen, mussten sie feststellen, dass der Regionalexpress einen Schimmel, der auf den Gleisen war, erfasst und getötet hatte.

Die Bundespolizisten stellten an einer entfernten Koppel einen runter getretenen Zaun fest. Ob das Tier erschreckt wurde und Reißaus nahm, lässt sich nicht mehr klären. Die Tierhalterin konnte ermittelt werden.

Für die Einsatzmaßnahmen wurde die Bahnstrecke kurzfristig für 30 Minuten gesperrt. Ein Zug erhielt 29 Minuten Verspätung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.