BPOL-FL: Entlaufende Kuh und gelöste Plane auf Güterzug verursachen Sperrung der Bahnstrecke

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Entlaufende Kuh und gelöste Plane auf Güterzug verursachen Sperrung der Bahnstrecke
Bewerte bitte diesen Beitrag

Owschlag/Lottorf (ots) – Heute Morgen gegen 08.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg nach Neumünster gerufen. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hatte bei einem Güterzug eine gelöste im Fahrtwind flatternde LKW-Plane bemerkt und die Bundespolizei verständigt.

Der Güterzug wurde auf Höhe Owschlag gestoppt und die Bahnstrecke nach Süden gesperrt. Die elektrische Oberleitung wurde abgeschaltet und der Lokführer konnte die gelöste Plane wieder sichern.

Zeitgleich wurde die Streife der Bundespolizei zu einem Einsatz bei Lottorf gerufen. Zwei Landwirte hielten sich im Gleisbereich auf, da sie eine entlaufene Kuh einfangen wollten. Nun wurde die Bahnstrecke nach Norden auch noch gesperrt, um eine Gefährdung auszuschließen. Die Beamten konnten ermitteln, dass eine Kuh offensichtlich die Einfriedung durchbrochen und auf die Bahngleise gelaufen war. Der Tierhalter wurde belehrt und auf seine Sorgfaltspflichten hingewiesen.

Für diese beiden polizeilichen Einsätze musste die Bahnstrecke von und nach Flensburg für 90 Minuten gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.