BPOL-FL: Drei Jugendliche “Ausreißer” im Zug unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Drei Jugendliche “Ausreißer” im Zug unterwegs
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag wurde die Bundespolizei über zwei alleinreisende Jungen im Zug von Rendsburg nach Neumünster informiert. Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster standen die Bundespolizisten schon auf dem Bahnsteig und übernahmen die Kinder. Es stellte sich heraus dass die beiden 10 und 11-jährigen Jungen bereits als vermisst gemeldet waren. Sie waren aus einer Jugendeinrichtung aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde abgängig. Die informierte Betreuerin holte die Jungen ab.

Gegen 23.15 Uhr stellten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster ein junges Mädchen fest, als sie den Zug von Aukrug gerade verließ Auch sie war bereits als vermisst gemeldet worden. Die 13-Jährige wurde in Obhut genommen.. Auch sie wurde von der Betreuerin einer Jugendhilfeeinrichtung auf der Wache der Bundespolizei abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.