BPOL-FL: Dänischer Musiker steigt zu spät in Zug- Bundespolizisten stellen hochwertige Gitarre sicher

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Dänischer Musiker steigt zu spät in Zug- Bundespolizisten stellen hochwertige Gitarre sicher
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünster (ots) –

Samstagnachmittag wurde die Bundespolizei über einen kuriosen Sachverhalt informiert. Ein Reisender hatte sich im Hamburger Hauptbahnhof an Bundespolizisten gewandt, da er sein Gepäck und eine sehr teure Gitarre in den Zug gestellt hatte und er noch auf dem Bahnsteig war als der Zug losfuhr.

Da der Zug in Richtung Neumünster fuhr, wurde die dortige Bundespolizei verständigt. Es gelang dort auch bei Ankunft des Zuges, das alleinreisende Gepäck mit der hochwertigen Gitarre (Wert mehrere 10.000 Euro) sicherzustellen.

Der 43-jährige Besitzer wurde angerufen und dieser kam mit dem nächsten Zug nach Neumünster. Dort fand die Übergabe des hochwertigen Musikinstruments und des Gepäcks statt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.