BPOL-FL: Autofahrerin missachtet Andreaskreuz – Zug muss Schnellbremsung einleiten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Autofahrerin missachtet Andreaskreuz – Zug muss Schnellbremsung einleiten
Bewerte bitte diesen Beitrag

Beldorf (ots) – Gestern Mittag musste die Bundespolizei einen Einsatz auf der Bahnstrecke Heide – Neumünster wahrnehmen. Ein Zug der Nordbahn hatte an einem Bahnübergang in Beldorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) eine Schnellbremsung einleiten müssen.

Die Streife der Bundespolizei konnte vor Ort ermitteln, dass die Fahrerin eines schwarzen VW Touran offensichtlich das Andreaskreuz (Stop – Schienenfahrzeuge haben Vorrang) am Bahnübergang in Beldorf missachtet hatte und über den Bahnübergang gefahren war.

Nur durch das sofortige Handeln des Triebfahrzeugführers durch Einleiten einer Schnellbremsung konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Autofahrerin entfernte sich; es konnten jedoch Kennzeichenfragmente abgelesen werden.

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die am Mittwoch 20.12. zwischen 11.30 und 12.00 Uhr einen schwarzen VW Touran mit RD – Kennzeichen am Bahnübergang in Beldorf (zwischen Landesstraße und Dorfstrasse) gesehen haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461 / 31 32 – 202 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.