BPOL-FL: Alkoholisierter Rumäne randaliert im Bahnhof und läuft auf Bahngleisen- Zug muss Schnellbremsung einleiten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeifl2-365x180-2
FL/Tarp (ots) – Heute Morgen gegen 06.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg – Neumünster gerufen. Ein Zug von Flensburg hatte auf Höhe Tarp eine Schnellbremsung einleiten müssen, weil eine Person in den Bahngleisen lief. Glücklicherweise kam es zu keiner Kollision.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei übernahm den Mann und nahm ihn mit zur Dienststelle. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich um einen 41-jährigen Rumänen handelte, der bereits einige Stunden zuvor im Flensburger Bahnhof randaliert hatte. Der Mann hatte einen Taxifahrer beleidigt und an der Tür der Taxizentrale gerüttelt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Der Rumäne erhielt einen Platzverweis für den Bahnhof.

Der 41-Jährige hatte sich dann offenbar auf den Weg in Richtung Tarp gemacht. Jedoch entlang der Bahnstrecke. Er muss sich nun wegen gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr verantworten,

Zwei Züge erhielten Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.