Auch das noch! Flensburg-Szene soll wilde Plakate entfernen – Post von der DB Netz

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Was es alles gibt, wenn Leute es nicht checken, mit dem Internet und deren Eigenarten umgehen zu können. Heute mittag erreichte uns ein Schreiben der DB Netz AG Nord aus Kiel. Inhalt: Wildes Plakatieren an Bahnanlagen in Flensburg! Darin werden wir aufgefordert, die Plakate an den Wänden des Bahndamms im Bereich Friedrich-Ebert-Straße / Süderhofenden bis zum 30. Mai 2013 zu entfernen.
Begründung u.a., wir zitieren: “Diese Anlagen sind teilweise in einem Zustand, sodass das Erscheinungsbild der Innenstadt beeinträchtigt wird bzw. die Gefährdung der öffentlichen Sicherheit zu erwarten ist…”
Wir sollen nun den ursprünglichen Zustand wieder herstellen und den Abfall fachgerecht entsorgen.
Nun sind wir ja “nur” ein Online-Magazin, das gar keine eigenen Veranstaltungen durchführt, sondern lediglich dazu berichtet. Oder haben wir quasi virtuell mittels des hypermodernen Flensburg-Szene Magazins Plakate an die Flensburger Wände gebeamt?

Die ganze Geschichte lässt sich sicherlich leicht erklären. Der gute Mann O.S. von der DB Netz Ag hat, anstatt evtl. die eingedruckten Veranstalter-Angaben auf den Plakaten ausfindig zu machen, einfach mal die betr. Veranstaltungen bei Google eingegeben und da wir dort ja mit unseren Veranstaltungshinweisen recht gut vertreten sind, fand der Herr wohl auch einen oder mehrere regionale Hinweise auf diese Veranstaltungen bei uns im Magazin. Und dann hat er einfach ins Impressum geschaut und “uns” damit als “Urheber” der Plakate identifiziert. Anstatt der Veranstalter.  Er scheint sich also nicht so recht auszukennen, der gute Mann.

Wir haben ja ein Foto des Schreibens dabeigelegt, da finden sich nun ein paar Veranstaltungen an der Bahndamm-Wand. Liebe Veranstalter, u.a vom Wallsbüll Open Air, sowie von Hagen Rether, Flensburg tanzt und dem Glücksburg Open Air, dann kratzt den Kram man bald mal ab, sonst bekommt ihr nachher noch eine fette Rechnung aus Kiel.

s="adsbygoogle" style="display:inline-block;width:120px;height:90px" data-ad-client="ca-pub-2876046046202084" data-ad-slot="6398002408">

WIR waren das jedenfalls nicht und werden die Plakate auch nicht entfernen. Haben wir dem guten Mann auch gleich geschrieben. 😉

Foto: Screen Dokumentation Schreiben der DB Netz AG

• • • Werde jetzt Mitglied in unserer Flensburg-Szene Gruppe bei Facebook und diskutiere mit. Über was auch immer. Schau man mal! • • •