Surf Film Nacht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Surf Film Nacht
Bewerte bitte diesen Beitrag

Lade Karte ...

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
15.03.2018
20:00 - 23:30 Uhr

Veranstaltungsort
Volksbad



Kategorie


Tags:

Für die Richtigkeit und Informationen der einzelnen Termine oder auch evtl. Absagen können wir keine Garantie übernehmen!

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


Eintritt: 8,- €

Nouvague präsentiert im März und April die SURF FILM NACHT Tour durch 30 Städte Nordeuropas. Wir sind stolz, zwei langersehnte Premieren auf die großen Leinwände zu bringen:
The Church of the open Sky (AU, 2017) & The Outrider (UK, 2018)

The Outrider ist der Nachfolger der einzigartigen Parodie Freezing, die zu einem der meistprämierten Surffilme wurde. Nun kommen die britischen Regisseure mit einer weiteren Mockumentary zurück:
Sie erzählen die fiktive Geschichte der Hawaii-Legende Mike Strident, Shaper von “The Outrider”, dem radikalsten Board der 70er Jahre. Strident’s geniale Single-Fin-Designs brachten ihn an die Spitze der Surfwelt – bis der Thruster kam. Über Nacht stürzte ihn die Erfindung des Drei-Finnen-Surfboards vom Thron, sein Genie gerät in Vergessen-heit. 40 Jahre später findet der Kalifornier Tommy Tonata den letzten existierenden “Outrider” – und das 70’s Board passt perfekt in Tommys Hipster-Lifestyle. Dank Tonatas Instagram-Promo findet sich der alte Shape-Guru bald ungewollt im Rampen-licht zurück. Geniale Parodie der Szene – wir sind Stolz die Weltpremiere des Films zu hosten.

The Church of the open Sky ist das neueste Werk des preisgekrönten australischen Regisseurs Nathan Oldfield („The Heart & The Sea“). Oldfield reiste zwei Jahre lang mit den Stars der Freesurf-Szene, unter anderem Dave Rastovich, Alex Knost, Belinda Baggs, CJ Nelson, Neal Purchase Jr, um die Welt: Australien, Neuseeland, Papua Neu-Guinea, Sri Lanka… Sein Film ist Travel-Doku und Hommage an die kostbaren Momen-te des Lebens.
Ein grandioser Soundtrack, Nathan Oldfields’ visuelle Kreativität, Rastovichs und Knosts übernatürliche Skills auf dem Board – aber auch die Kinder in Papua Neu-Guinea, die auf selbstgesägten Holzplanken shredden, sie alle erschaffen eine Liebes-erklärung ans Surfen, dessen Zauber selten so brillant auf die Leinwand gebracht wurde, wie in „The Church of the open Sky“.

Trailer: https://vimeo.com/251305102