Hans Christiansen. Die Retrospektive

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Hans Christiansen. Die Retrospektive
Bewerte bitte diesen Beitrag

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
11.10.2015 - 17.01.2016
10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Museumsberg





Kategorie


Tags:

Für die Richtigkeit und Informationen der einzelnen Termine oder auch evtl. Absagen können wir keine Garantie übernehmen!

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


Pariser Esprit, künstlerische Nonchalance und eine subtile Erotik hielten dank
ihm Einzug in den deutschen Jugendstil: Hans Christiansen zählt zu den
wichtigsten Vertretern dieser Stilrichtung. In den 1890er Jahren belieferte der
gebürtige Flensburger von Paris aus die namengebende Münchner Zeitschrift
„Jugend“ mit unzähligen Entwürfen für Titelblätter und Illustrationen. Damit ist er
buchstäblich ein „Erfinder des Jugendstils“. Als Gründungsmitglied der Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt brillierte er als genialer Gesamtkunstwerker
in Malerei, Architektur und angewandter Kunst. Christiansen war international
bekannt und hoch gerühmt, geriet aber schon vor seinem Tod in Vergessenheit.
Im Flensburger Museum erkannte man schon früh die Bedeutung dieses
Künstlers und seit 1957 wird hier sein Nachlass verwahrt.
In der Ausstellung ist die ganze Bandbreite dieses vielseitigen Künstlers
erfahrbar: Die Retrospektive präsentiert ein Modellseines Hauses auf der
Mathildenhöhe, ganze Zimmereinrichtungen, Glasfenster, Schmuck, Plakate,
Gemälde, Zeichnungen, Textilkunst und Keramik. Es findet sich darunter auch
bislang Unbekanntes, wie seine Mode- und Plakatentwürfe aus den 1920er
Jahren.
Nach erfolgreichen Ausstellungen in den beteiligtenMuseen Institut
Mathildenhöhe Darmstadt, Museum Villa Stuck Münchenund dem BröhanMuseum Berlin präsentiert nun der Museumsberg Flensburg die bedeutende
Werkschau in seinen beiden Museumsgebäuden.
Die Ausstellung wird am Sonntag, dem 11. Oktober 2015 von Ministerpräsident
Torsten Albig und Oberbürgermeister Simon Faber eröffnet.

MONTAGS GESCHLOSSEN