HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft, FH und Uni findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Wirtschaft.

1.000 neuen Studierende an der Fachhochschule Flensburg

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Vorlesungsbeginn an der Fachhochschule Flensburg: 1.000 Erstsemesterstudierende füllten die Ränge der „Flens Arena“. Für sie beginnt an diesem Montag (16.9.2013) das Wintersemester 2013. Fachhochschul-Präsident Prof. Dr. Herbert Zickfeld begrüßte die Studienanfänger zur traditionellen „tOP-Woche“ (Erstsemester-Orientierungs-Phase).

Breit aufgestellt sei die FH, erklärte Prof. Dr. Herbert Zickfeld. Er begrüßte die neuen Studierenden vom Parket der „Flens Arena“ aus. „Unsere vier Fachbereiche bieten Ihnen auch außergewöhnliche Studienprogramme“, so Zickfeld. Etwa Internationale Fachkommunikation, die maritimen Wissenschaften oder die Medieninformatik. An der Hochschule sei man stolz auf die Erfolge im Bereich Forschung & Entwicklung sowie im Wissens- und Technologietransfer. „Aber im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen Studium und Lehre. Sie, liebe Studierende, stehen im Mittelpunkt unserer Hochschule“, rief Prof. Dr. Herbert Zickfeld den Erstsemestern zu. Dazu würden etwa die Möglichkeiten modernster Informations- und Kommunikationstechnologien genutzt.

Foto: FH Flensburg

Prof. Dr. Herbert Zickfeld wies jedoch darauf hin, dass die Studierenden auch aktiv die Hochschule und das Campus-Leben mitgestallten können, beispielsweise im Asta oder den Fachschaften. „Bleiben sie neugierig!, gab der FH-Präsident den Fachkräften von morgen mit auf den Weg in den neuen Lebensabschnitt Studium. „

Und denken Sie immer daran: Studieren ist Privileg und Freiheit, aber auch Verantwortung und Verpflichtung.“

Mit den neuen Studierenden werden mehr als 4.000 Studierende an der FH Flensburg Spezialisten in ihren Fachbereichen ausgebildet. „Wir freuen uns über den qualifizierten Nachwuchs. Er wird dafür sorgen, den steigenden Druck des Fachkräftemangels in unserer Region abzumildern“, erklärt Prof. Dr. Herbert Zickfeld.

PM: FH Flensburg


Weitere Infos im Unternehmensprofil